Daten­schutz-
ERklä­rung

Daten­schutz

 

I. Allge­meine Infor­ma­tio­nen zu perso­nen­be­zo­ge­nen Daten und Kontakt­in­for­ma­tio­nen des Verantwortlichen

Der Schutz Ihrer perso­nen­be­zo­ge­nen Daten ist uns ein wich­ti­ges Anliegen.

Im Folgen­den möch­ten wir Sie über den Umgang mit perso­nen­be­zo­ge­nen Daten infor­mie­ren. Perso­nen­be­zo­gene Daten sind gem. Art. 4 Nr. 1 der Verord­nung (EU) 2016/679 (nach­fol­gend bezeich­net als „Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung“ bzw. kurz „DSGVO“) alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fi­zierte oder iden­ti­fi­zier­bare natür­li­che Person bezie­hen. Ihre Daten werden unter Beach­tung der einschlä­gi­gen Vorschrif­ten der natio­na­len Daten­schutz­ge­setze, sowie der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (DSGVO) von uns gespei­chert und verarbeitet.

Verant­wort­li­cher für die Daten­ver­ar­bei­tung im Sinne der vorge­nann­ten Vorschrif­ten ist:

Alex­an­der Kuntz
Wirt­schafts­prü­fer | Steu­er­be­ra­ter | Fach­be­ra­ter für Inter­na­tio­na­les Steuerrecht

Alten­kes­sel­er­str. 17,
Gebäude B1
66115 Saar­brü­cken

E-Mail: info@​alexanderkuntz.​de
Webseite: https://​alex​an​derkuntz​.de

Der für die Verar­bei­tung von perso­nen­be­zo­ge­nen Daten Verant­wort­li­che ist dieje­nige natür­li­che oder juris­ti­sche Person, die allein oder gemein­sam mit ande­ren über die Zwecke und Mittel der Verar­bei­tung von perso­nen­be­zo­ge­nen Daten entscheidet.

 

II. Ihre Rechte

Sie haben hinsicht­lich der Sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten die folgend aufge­führ­ten Rechte gegen­über dem Verant­wort­li­chen. Bezüg­lich der Voraus­set­zun­gen der Ausübung dieser Rechte wird auf die jewei­lige Rechts­grund­lage verwiesen:

  • Auskunfts­recht gemäß Art. 15 DSGVO;
  • Recht auf Berich­ti­gung gemäß Art. 16 DSGVO;
  • Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO;
  • Recht auf Einschrän­kung der Verar­bei­tung gemäß Art. 18 DSGVO;
  • Recht auf Unter­rich­tung gemäß Art. 19 DSGVO;
  • Recht auf Daten­über­trag­bar­keit gemäß Art. 20 DSGVO;
  • Recht auf Wider­ruf erteil­ter Einwil­li­gun­gen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO;
  • Recht auf Beschwerde gemäß Art. 77 DSGVO.

Darüber hinaus haben Sie ein Widerspruchsrecht:

Betrof­fene Perso­nen haben das Recht, aus Grün­den, die sich aus ihrer beson­de­ren Situa­tion erge­ben, jeder­zeit gegen die Verar­bei­tung der sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Wider­spruch einzulegen.

Der Verant­wort­li­che verar­bei­tet die betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwin­gende schutz­wür­dige Gründe für die Verar­bei­tung nach­wei­sen, die die Inter­es­sen der betrof­fe­nen Perso­nen, deren Rechte und Frei­hei­ten über­wie­gen, oder die Verar­bei­tung dient der Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechtsansprüchen.

Werden die betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten verar­bei­tet, um Direkt­wer­bung zu betrei­ben, haben betrof­fene Perso­nen das Recht, jeder­zeit Wider­spruch gegen die Verar­bei­tung der sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten zum Zwecke derar­ti­ger Werbung einzu­le­gen; dies gilt auch für das Profil­ing, soweit es mit solcher Direkt­wer­bung in Verbin­dung steht.

Wider­spre­chen betrof­fene Perso­nen der Verar­bei­tung für Zwecke der Direkt­wer­bung, so werden die sie betref­fen­den perso­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Betrof­fene Perso­nen haben die Möglich­keit, im Zusam­men­hang mit der Nutzung von Diens­ten der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft – unge­ach­tet der Richt­li­nie 2002/58/EG – ihr Wider­spruchs­recht mittels auto­ma­ti­sier­ter Verfah­ren auszu­üben, bei denen tech­ni­sche Spezi­fi­ka­tio­nen verwen­det werden.

 

III. Rechts­grund­la­gen

Sofern wir für die Verar­bei­tungs­vor­gänge perso­nen­be­zo­ge­ner Daten eine Einwil­li­gung der betrof­fe­nen Person einho­len, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sofern die Verar­bei­tung von perso­nen­be­zo­ge­nen Daten zur Erfül­lung der mit uns geschlos­se­nen Verträge erfolgt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechts­grund­lage. Dies gilt auch für Verar­bei­tungs­vor­gänge, die zur Durch­füh­rung vorver­trag­li­cher Maßnah­men erfor­der­lich sind.

Soweit eine Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten zur Erfül­lung einer recht­li­chen Verpflich­tung erfor­der­lich ist, der unser Unter­neh­men unter­liegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebens­wich­tige Inter­es­sen der betrof­fe­nen Person oder einer ande­ren natür­li­chen Person eine Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten erfor­der­lich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verar­bei­tung zur Wahrung eines berech­tig­ten Inter­es­ses unse­res Unter­neh­mens oder eines Drit­ten erfor­der­lich und über­wie­gen die Inter­es­sen, Grund­rechte und Grund­frei­hei­ten des Betrof­fe­nen das erst­ge­nannte Inter­esse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechts­grund­lage für die Verarbeitung.

Sofern im Folgen­den darauf verwie­sen wird, dass Daten in den USA verar­bei­tet werden, so weisen wir darauf hin, dass der Euro­päi­sche Gerichts­hof das Daten­schutz­ni­veau in den USA für unzu­rei­chend einge­schätzt hat. Es besteht insbe­son­dere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behör­den, zu Kontroll- und zu Über­wa­chungs­zwe­cken ohne Rechts­be­helfs­mög­lich­kei­ten verar­bei­tet werden. Wenn Sie in die Nutzung des jewei­li­gen Diens­tes einge­wil­ligt haben, so willi­gen Sie gem. Art. 49 Abs. 1, S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA verar­bei­tet werden.

Werden Cookies oder ähnli­che Tech­no­lo­gien einge­setzt, so holen wir hier­für eine vorher­ge­hende Einwil­li­gung (§ 25 TTDSG) ein, außer wenn diese gesetz­lich nicht gefor­dert ist. Eine Einwil­li­gung ist insbe­son­dere nicht notwen­dig, wenn das Spei­chern und das Ausle­sen der Infor­ma­tio­nen, also auch von Cookies, unbe­dingt erfor­der­lich sind, um dem den Nutzern einen von ihnen ausdrück­lich gewünsch­ten Tele­me­di­en­dienst (also unser Online­an­ge­bot) zur Verfü­gung zu stel­len. Die wider­ruf­li­che Einwil­li­gung wird gegen­über den Nutzern deut­lich kommu­ni­ziert und enthält die Infor­ma­tio­nen zu der jewei­li­gen Cookie-Nutzung.

 

IV. Dauer der Spei­che­rung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten

Die jewei­lige Spei­cher­dauer von perso­nen­be­zo­ge­nen Daten hängt von der Rechts­grund­lage, dem Zweck der Verar­bei­tung und ggf. einschlä­gi­ger gesetz­li­cher Aufbe­wah­rungs­pflich­ten ab.

Grund­sätz­lich gilt:

Erfolgt die Daten­ver­ar­bei­tung aufgrund einer Einwil­li­gung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO so werden die Daten so lange gespei­chert, bis die Einwil­li­gung wider­ru­fen wird.

Erfolgt die Daten­ver­ar­bei­tung aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, so werden diese Daten so lange gespei­chert, bis der Betrof­fene sein Wider­spruchs­recht nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO ausübt, es sei denn, es werden zwin­gende schutz­wür­dige Gründe für die Verar­bei­tung nach­ge­wie­sen, die die Inter­es­sen, Rechte und Frei­hei­ten der betrof­fe­nen Person über­wie­gen, oder die Verar­bei­tung dient der Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechtsansprüchen.

Bei der Verar­bei­tung von perso­nen­be­zo­ge­nen Daten zum Zwecke der Direkt­wer­bung auf Grund­lage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO werden perso­nen­be­zo­gene Daten so lange gespei­chert, bis der Betrof­fene sein Wider­spruchs­recht nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO ausübt.

Sofern sich aus den folgen­den Infor­ma­tio­nen dieser Erklä­rung über spezi­fi­sche Verar­bei­tungs­si­tua­tio­nen nichts ande­res ergibt, werden perso­nen­be­zo­gene Daten im Übri­gen dann gelöscht, wenn sie für die Zwecke, für die sie erho­ben oder auf sons­tige Weise verar­bei­tet wurden, nicht mehr notwen­dig sind.

 

V. Verar­bei­tungs­si­tua­tio­nen im Einzelnen

1. Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten beim Besuch der Webseite

 

a. Beschrei­bung und Umfang der Datenverarbeitung

Beim Aufru­fen unse­rer Webseite (ohne Regis­trie­rung oder sons­tige Kontakt­auf­nahme) werden folgende Daten (sog. Logfiles) durch Ihren Brow­ser an unsere Server übermittelt:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeit­zo­nen­dif­fe­renz zu GMT
  • Inhalt der Webseite
  • Zugriffs­sta­tus (HTTP-Status)
  • über­tra­gene Datenmenge
  • Anfor­de­rungs-Website
  • Webbrow­ser
  • Betriebs­sys­tem
  • Spra­che und Version des Browsers

b. Rechts­grund­lage der Datenverarbeitung

Rechts­grund­lage für die Spei­che­rung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

c. Zweck der Datenverarbeitung

Die Spei­che­rung in Logfiles stellt ein ordnungs­ge­mä­ßes Funk­tio­nie­ren unse­rer Website sicher. Sie dient darüber hinaus der Opti­mie­rung und der Sicher­heit unse­rer Systeme. Eine Auswer­tung der Daten zu Marke­ting­zwe­cken findet in diesem Zusam­men­hang nicht statt.

d. Dauer der Speicherung

Die von uns gespei­cher­ten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Errei­chung des Zweckes ihrer Erhe­bung nicht mehr erfor­der­lich sind. Dies ist in der Regel nach Been­di­gung der jewei­li­gen Sitzung der Fall.

Eine darüber­hin­aus­ge­hende Spei­che­rung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adres­sen der Nutzer gelöscht oder verfrem­det, sodass eine Zuord­nung des aufru­fen­den Clients nicht mehr möglich ist.

e. Wider­spruchs und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfas­sung der genann­ten Daten ist für den Betrieb der Website zwin­gend erfor­der­lich. Es besteht folg­lich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

2. Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten durch Cookies

a. Beschrei­bung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Website verwen­det Cookies. Cookies sind Text­da­teien, die bei Aufru­fen unse­rer Websites auf dem Compu­ter­sys­tem des Besu­chers gespei­chert werden. Cookies enthal­ten eine Zeichen­folge, die eine Iden­ti­fi­zie­rung des Brow­sers des Besu­chers beim erneu­ten Aufru­fen unse­rer Website ermöglicht.

Wir verwen­den folgende Arten von Cookies:

  • Tran­si­ente Cookies/​Session Cookies: Werden nach Been­den der Session gelöscht
  • Persis­tente Cookies: Werden nach der vorge­ge­be­nen Spei­cher­dauer gelöscht
  • Tech­nisch notwen­dige Cookies

Soweit auf unse­ren Websei­ten Cookies auch zu Werbe- und/​oder Analy­se­zwe­cken gesetzt werden, infor­mie­ren wir darüber geson­dert in dieser Erklärung.

Sie können Ihren Brow­ser so einstel­len, dass Sie über das Setzen von Cookies infor­miert werden und einzeln über deren Annahme entschei­den oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder gene­rell ausschlie­ßen. Bei der Nicht­an­nahme von Cookies kann die Funk­tio­na­li­tät unse­rer Website einge­schränkt sein.

Soweit auf unse­ren Websei­ten Cookies auch zu Werbe- und/​oder Analy­se­zwe­cken gesetzt werden, infor­mie­ren wir darüber geson­dert in dieser Erklärung.

b. Rechts­grund­lage der Datenverarbeitung

Die Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten unter Verwen­dung von notwen­di­gen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

c. Zweck der Datenverarbeitung

Tech­nisch notwen­dige Cookies dienen dazu die Nutzung von Websites zu verein­fa­chen. Einige Funk­tio­nen der Website bzw. des Online­shops können ohne den Einsatz von Cookies nicht ange­bo­ten werden. Für diese ist es erfor­der­lich, dass der Brow­ser auch nach einem Seiten­wech­sel wieder­erkannt wird.

Die durch tech­nisch notwen­dige Cookies erho­be­nen Nutzer­da­ten werden nicht zur Erstel­lung von Nutzer­pro­fi­len verwendet.

d. Dauer der Spei­che­rung, Wider­spruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rech­ner des Nutzers gespei­chert und von diesem über­mit­telt. Daher haben Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwen­dung von Cookies. Durch eine Ände­rung der Einstel­lun­gen in Ihrem Inter­net­brow­ser können Sie die Über­tra­gung von Cookies deak­ti­vie­ren oder einschrän­ken. Bereits gespei­cherte Cookies können jeder­zeit gelöscht werden. Dies kann auch auto­ma­ti­siert erfol­gen. Werden Cookies für unsere Website deak­ti­viert, können mögli­cher­weise nicht mehr alle Funk­tio­nen der Website voll­um­fäng­lich genutzt werden.

 

3. Kontakt­for­mu­lar und E-Mail

a. Beschrei­bung und Umfang der Datenverarbeitung

Den Besu­chern unse­rer Website stel­len wir ein Kontakt­for­mu­lar zur schnel­len, elek­tro­ni­schen Kontakt­auf­nahme zur Verfü­gung. Die in der Einga­be­maske einge­ge­be­nen Daten werden hier­bei an uns über­mit­telt und gespeichert.

Wenn Sie per Kontakt­for­mu­lar oder per Mail mit uns in Kontakt treten, stim­men Sie einer Mail-Kommu­ni­ka­tion zu, die trans­port- aber nicht inhalts­ver­schlüs­selt ist. Bitte infor­mie­ren Sie sich über die damit verbun­de­nen Risi­ken, z.B. hier: https://​www​.bsi​-fuer​-buer​ger​.de.

Zudem werden im Zeit­punkt der Absen­dung die IP-Adresse des Nutzers, sowie Datum und Uhrzeit der Über­tra­gung gespeichert.

Alter­na­tiv ist eine Kontakt­auf­nahme über die bereit­ge­stellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail über­mit­tel­ten perso­nen­be­zo­ge­nen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt keine Weiter­gabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließ­lich für die Bear­bei­tung der Anfrage verwendet.

b. Rechts­grund­lage der Datenverarbeitung

Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung der Daten, die im Zuge einer Über­sen­dung einer E-Mail über­mit­telt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertra­ges ab, so ist Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

c. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verar­bei­tung der perso­nen­be­zo­ge­nen Daten dient allein der Bear­bei­tung der Kontakt­auf­nahme. Im Falle einer Kontakt­auf­nahme per E-Mail liegt hieran auch das erfor­der­li­che berech­tigte Inter­esse an der Verar­bei­tung der Daten.

Die sons­ti­gen während des Absen­de­vor­gangs verar­bei­te­ten perso­nen­be­zo­ge­nen Daten dienen dazu, einen Miss­brauch des Kontakt­for­mu­lars zu verhin­dern und die Sicher­heit unse­rer infor­ma­ti­ons­tech­ni­schen Systeme sicherzustellen.

d. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Errei­chung des Zweckes ihrer Erhe­bung nicht mehr erfor­der­lich sind. Für die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten aus der Einga­be­maske des Kontakt­for­mu­lars und dieje­ni­gen, die per E-Mail über­sandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jewei­lige Konver­sa­tion mit dem Nutzer been­det ist. Been­det ist die Konver­sa­tion dann, wenn sich aus den Umstän­den entneh­men lässt, dass der betrof­fene Sach­ver­halt abschlie­ßend geklärt ist.

Die während des Absen­de­vor­gangs zusätz­lich erho­be­nen perso­nen­be­zo­ge­nen Daten werden spätes­tens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

Folgt aus der Korre­spon­denz ein Geschäfts­ab­schluss, sind wir gesetz­lich verpflich­tet, die gewech­selte Korre­spon­denz 6 Jahre (begin­nend mit dem Schluss des Kalen­der­jahrs, in dem das jewei­lige Schrei­ben versandt wurde) aufzu­be­wah­ren.

Soweit Sie als Bewerber/​in Daten über die Seite „Karriere“ an uns über­mit­teln, werden diese Daten für einen Zeit­raum von 6 Mona­ten nach dem Ende des Bewer­bungs­pro­zes­ses bei uns gespeichert.

e. Wider­spruchs und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jeder­zeit die Möglich­keit, seine Einwil­li­gung zur Verar­bei­tung der perso­nen­be­zo­ge­nen Daten zu wider­ru­fen. Hier­für kann der Nutzer den Verant­wort­li­chen über die auf der Website zur Verfü­gung gestell­ten Kontakt­mög­lich­kei­ten kontak­tie­ren. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Spei­che­rung seiner perso­nen­be­zo­ge­nen Daten jeder­zeit wider­spre­chen. In einem solchen Fall kann die Konver­sa­tion nicht fort­ge­führt werden.

Folgt die Aufbe­wah­rung der Daten aus einer gesetz­li­chen Verpflich­tung, besteht kein Widerspruchsrecht.

 

4. Bewer­tungs­sie­gel „Wer kennt den Besten“

a. Beschrei­bung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir haben auf unse­rer Webseite das Bewer­tungs­sie­gel „Wer kennt den Besten“ einge­bun­den. Anbie­ter ist die 11880 Inter­net Services AG, Hohen­zol­lern­str. 24, 45128 Essen, https://​unter​neh​men​.11880​.com/​i​m​p​r​e​s​s​u​m​#​1​1​8​8​0​-​i​n​t​e​r​n​e​t​-​s​e​r​v​i​c​es-ag.

Wir nutzen das Bewer­tungs­sie­gel, um unse­ren Seiten­be­su­chern gesam­melte Kunden­mei­nun­gen über unsere Leis­tun­gen anzei­gen zu lassen.

Der Anbie­ter erhebt beim Anzei­gen des Siegels die IP-Adresse unse­rer Seiten­be­su­cher.
Weitere Infor­ma­tio­nen finden Sie unter https://​www​.werkennt​den​bes​ten​.de/​d​a​t​e​n​s​chutz

b. Rechts­grund­lage für die Datenverarbeitung

Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berech­tigte Inter­esse liegt in der Opti­mie­rung und dem wirt­schaft­li­chen Betrieb der Webseite.

c. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhe­bung der IP-Adresse ist nach Anga­ben des Anbie­ters tech­nisch notwen­dig, um das Bewer­tungs­sie­gel anzei­gen zu können.

d. Dauer der Speicherung

Der Anbie­ter löscht die IP-Adresse nach eige­nen Anga­ben spätes­tens 24 Stun­den nach der Erhebung.

e. Wider­spruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten

Sie haben die unter dem Abschnitt „Ihre Rechte“ aufge­führ­ten Rechte.